Aquarellhintergründe mit Tim Holtz Distress Ink retten | Lawn Fawn Card Challenge

09:25

http://kartenwind.blogspot.com/2017/07/hintergrunde-mit-wasserfarben-oder-wie-man-fehler-vertuscht-lawn-fawn-card-challenge.html
Ich arbeite ja liebend gern mit allen möglichen Wasserfarben - seien es "richtige" Aquarellfarben, wasserlösliche Kreiden oder Tinten. Dennoch sind sie für mich teilweise noch so unvorhersehbar, dass ich in regelmäßigen Abständen meine "Werke" beiseite lege. Heute habe ich euch mal ein Beispiel mitgebracht, an dem ich euch zeige, dass man auch die weniger schönen Hintergründe mit Wasserfarben (bei mir wasserlösliche Distress Ink Stempelkissen) noch retten kann. Zumindest mit einem halbwegs brauchbaren Ergebnis ;D

Hintergrund der Geschichte:

Die Lawn Fawn Kartenchallenge (neu entdeckt!) hat das Thema "Watercolor". Da dachte ich mir: Joa, Lawn Fawn Stempel habe ich, Distress Tinten auch. Wag' ich's mal und kreiere einen "watercolor background".


Wild und unvorhersehbar: Wasserfarben

Gesagt getan. Ich hab sogar daran gedacht, Aquarellpapier zu verwenden (ihr werdet lachen, aber ich verwende meist einfach das Papier, das ich gerade greife und ärgere mich dann ob des schlechten Ergebnisses ;D ). Der Plan war, die Tasse und den Spruch weiß zu embossen und dahinter eine farbige (dunklere) "Wasserwolke" zu positionieren.

Sagen wir mal so: Das klappte mäßig gut, wie ihr gleich an dem braunen Fleck (Tim Holtz Distress Ink "Ground Espresso") erkennen könnt. Also fing ich an, kleine Kaffeebohnen des Stempelsets mit dem Stempelkissen akzentuiert darum zu stempeln... bis auf einmal die ganze Karte voll war ;D

Der Unfall:

Aber so langsam begann mir die Karte zu gefallen. Wie wäre es mit noch einem Farbkleckser? Ein kontrastreiches, knalliges Pink ("Seedless Preserves")? Passte wunderbar... bis mir auf meinem wie immer sehr beengten da vollgeräumten Schreibtisch Wasser auf das Papier tropfte und meine schönen rosa Kleckse vermatschte. Meine vermeintliche Rettungsaktion mit noch mehr Wasser - nunja, seht selbst:
http://kartenwind.blogspot.com/2017/07/hintergrunde-mit-wasserfarben-oder-wie-man-fehler-vertuscht-lawn-fawn-card-challenge.html
Nicht schön. Denn einerseits gut, andererseits schlecht: Die Distress Ink Tinte bleibt auch nach dem Trocknen noch wasserlöslich. Das wird mir aber noch eine Hilfe sein, wie ihr gleich sehen werdet.

Die Rettung:

Nachdem zwischenzeitlich ein weiteres Papier mit Vorder- und Rückseite dem Experiment zum Opfer fiel, griff ich ein weiteres Mal zum beiseite gelegten Versuch. Ich dachte mir: Viel hilft viel - schlimmer kann es kaum werden - und besprühte das ganze einfach mit mehr Wasser und gab mit den Pinsel etwas pinke Tinte darauf. Blöd nur, dass ich dabei nicht einkalkuliert hatte, dass sich die braune gestempelte Distress Ink Tinte wieder lösen und damit verbinden würde:
http://kartenwind.blogspot.com/2017/07/hintergrunde-mit-wasserfarben-oder-wie-man-fehler-vertuscht-lawn-fawn-card-challenge.html
Was aber letztlich auch nicht schlimm war. Ganz im Gegenteil: die Übergänge und Schattierungen waren dadurch viel natürlicher und ausgewogener, als wenn ich nur unten den braunen Fleck und sonst alles pink gehabt hätte. Also erst einmal trocknen lassen.

Nun waren jedoch v.a. die mit dem 2. und 3. Stempelabdruck gestempelten Kaffeebohnen fast gar nicht mehr erkennbar (da aufgelöst). Deshalb griff ich zum beliebten Gestaltungsprinzip "Wiederholung" und stempelte die Tasse mehrfach mit "Ground Espresso" auf den Hintergrund:
http://kartenwind.blogspot.com/2017/07/hintergrunde-mit-wasserfarben-oder-wie-man-fehler-vertuscht-lawn-fawn-card-challenge.html

Das Ergebnis:

Noch ein paar transparente und weiße Tropfen mit den Nuvo Crystal Drops, fertig:
http://kartenwind.blogspot.com/2017/07/hintergrunde-mit-wasserfarben-oder-wie-man-fehler-vertuscht-lawn-fawn-card-challenge.html

So hatte ich mir die Karte anfangs zwar nicht vorgestellt, aber mit dem Ergebnis kann ich leben ;)
http://kartenwind.blogspot.com/2017/07/hintergrunde-mit-wasserfarben-oder-wie-man-fehler-vertuscht-lawn-fawn-card-challenge.html

Material:

Stimmen eure Werke (häufig) mit euren Plänen überein oder geht es euch ähnlich wie mir? (Mir könnt ihr's doch erzählen... ;) ) Und wie schafft ihr es, euren Basteltisch aufgeräumt zu halten? Ich brauche gefühlt nur 1x hinzuschauen, schon ist da eine kleine Bastelbombe explodiert ;D

Wenn euch das Stempelset gefallen sollte: Hier habe ich noch einen schnellen Beitrag mit einem anderen Distress Ink Hintergrund für euch. Und in der Kategorie "Karten" oben in der Leiste findet ihr wie immer die Übersicht zu sämtlichen meiner Karten, falls ihr Interesse an weiteren Inspirationen habt.

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!

Challenge:

Weiterlesen?

3 Kommentare

  1. Sehr witzig die Geschichte zur Karte - aber wo ist denn nun die Unfallkarte- denn diese hier kann es ja nicht sein. Die ist doch perfekt! Zum Thema Schreibtisch habe ich ja so einen schönen Spruch auf meinem Blog;)
    Bis bald und liebe Grüße, Conny

    AntwortenLöschen
  2. I love that beautiful watercolor background! Your card makes me smile! Thanks for sharing with us at Lawn Fawnatics!

    AntwortenLöschen
  3. Hier auch Team Minimalbastler wegen Bastelbombe ��. Tolle Rettungsaktion, für sowas habe ich keine Geduld oder Ideen, drum wandern solche Werke in den allermeisten Fällen in die Rundablage ��

    AntwortenLöschen

Schön, dass du vorbeigeschaut hast. Ich freue mich, von dir zu hören!